Prozesse vernetzen - Erfolge sichern

Technische Innovationen entstehen durch die Vernetzung von Experten aus verschiedenen Fachbereichen mit diversen Fähigkeiten. Für interdisziplinäre Projekte müssen Unternehmen eine geeignete Organisationform bereitstellen und die richtigen Prozesse, Methoden sowie Werkzeuge etablieren. Dies gilt für die gesamte Wertschöpfungskette von der (Vor-) Entwicklung und Absicherung über die Qualitätssicherung, Produktions(-vorbereitung) bis hin zum Service. Auch das Lieferantenmanagement spielt eine entscheidende Rolle.


News: Gemeinsam mit umlaut in die Zukunft

Ab April 2021 startet die Prozesswerk GmbH zusammen mit umlaut eine neue Phase ihrer Unternehmensgeschichte.

Im Rahmen der Fusion komplettiert Prozesswerk den Automotive Consulting Bereich von umlaut und kann diesen mit Expertise und maßgeschneiderten Lösungen im Software- und E/E-Entwicklungsbereich maßgeblich unterstützen.

Die gebündelten Kompetenzen beider Unternehmen fließen in ein vollumfängliches End-to-End Beratungspaket im Bereich Automotive & Mobility, wodurch die gemeinsamen Kunden alle Leistungen von der Strategieplanung bis hin zur operativen Umsetzung aus einer Hand erhalten werden.

Dennis Röhr, Managing Director bei umlaut, wird zudem als dritter Geschäftsführer bei Prozesswerk einsteigen und uns mit seiner langjährigen internationalen Erfahrung bereichern.


Entwicklungstrends im Maschinenbau

  • Die Komplexität technischer Produkte nimmt unaufhaltsam zu
  • Die Entwicklungskosten explodieren mit steigender Funktionalität
  • Mechanische/elektrische Funktionen werden öfter durch Software substituiert
  • Teamgrößen stoßen an ihre Effizienzgrenzen

Der Schlüssel zur erfolgreichen Produktentwicklung: Die effiziente Beherrschung der Mechatronik!